Room Type
Price From
Price for {%days%} Night(s)
Max
Adults
Children
Rooms
Touch the room name for details, inclusions, occupancy and minimum stay

Filter by accommodation type:

Filter by accommodation:


1 Available

1 Unavailable

1 Today

31 Restrictions apply

Move the mouse over the price for inclusions, occupancy and minimum stay

100% Secure Shopping

Accommodation(s) for

Confirmation is immediate

Contact Information

Additional Guests

Payment Method

It is the responsibility of the guest to include all transfer fees and charges to ensure that the hotel receives the full booking amount. Please follow the instructions on your email confirmation to complete the transfer.
To confirm your reservation, please make a payment to the account provided below:

ACCOUNT HOLDER: Windsor Hotels und Immobilienverwaltung UG (haftungsbeschränkt)
BANK NAME: Sparkasse Münsterland Ost
IBAN:  DE75400501500000574210
 
BIC: WELADED1MST 

Secure Online Payment. Learn More
Property Information

Set in Munster, the Hotel Windsor Munster is located within easy driving distance of Dulmen and Senden. Free Wi-Fi access is available for all guests.

The rooms at the Hotel Windsor Munster include a hair dryer, a mini bar and cable / satellite channels. Bathroom amenities include a shower and a lighted makeup mirror.

The Hotel Windsor Munster is a five-minute drive from Saint Paul's Cathedral and Halle Munsterland, and less than a 10-minute drive from Westfalisches Museum fur Naturkunde, Botanischer Garten Munster and University of Muenster. Westphalian State Museum of Art and Cultural History is a short drive from the hotel.


Address 1: Warendorferstr. 177

City: Münster - Nordrhein-Westfalen

Postal Code: 48145

Contact Name: Hotel Windsor

Phone: +49 251 5908611

Email: info@hotelwindsor.de

Check-In / Check-Out Policies

This property has the following check-in and check-out times and policies.

Check-In: 15:00

Check-Out: 10:00

Property and Cancellation Policies:

Full Charge - Full Stay - If cancelled within 14 days of arrival

Partial Charge - 100% of Deposit - If cancelled within 21 days of arrival

No Charge - If cancelled within 60 days of arrival

Terms and Conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Windsor Hotels und Immobilienverwaltung UG (haftungsbeschraenkt)

Präambel

Der Gast beabsichtigt, ein Zimmer im Hotel Windsor, Warendorferstr. 177 in 48145 Münster zu mieten. Mit der vorhergehenden vertraglichen Regelung und der nachfolgenden Vereinbarung werden sämtliche Rechte und Pflichten der Parteien geregelt. Vorherige vertragliche Regelung: Rechte und Pflichten aus dem Beherbergungsvertrag 

(1) Wird ein Zimmer, eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus bestellt und zugesagt bzw. bei kurzfristigen Buchungen bereitgestellt, so ist ein Beherbergungsvertrag zustande gekommen. Ein rechtsverbindlicher Vertragsabschluss liegt auch bei mündlichen, insbesondere telefonischen Buchungen vor, soweit nicht Schriftform ausdrücklich vereinbart wurde. 

(2) Der Abschluss des Beherbergungsvertrages verpflichtet beide Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, für welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist. Der Inhaber des Beherbergungsbetriebes ist zur Bereitstellung der gebuchten Unterkunft für den vereinbarten Zeitraum verpflichtet. Der Gast hat den Unterkunftspreis wie vertraglich vereinbart zu entrichten. 

(3) Ein einseitiger, kostenfreier Rücktritt seitens des Gastes von einer verbindlichen Buchung ist grundsätzlich ausgeschlossen, wenn dieser die gebuchte Unterkunft aus Gründen, die in seiner Risikosphäre liegen, nicht nutzen kann (Ausnahme: Höhere Gewalt). 

(4) Tritt der Gast dennoch vom Vertrag zurück, ist er verpflichtet, unabhängig vom Zeitpunkt und vom Grund des Rücktritts, den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu zahlen. Der Inhaber des Beherbergungsbetriebes muss sich jedoch ersparte Aufwendungen auf seinen Anspruch anrechnen lassen. Von der Rechtsprechung wird der Wert der ersparten Aufwendungen bei Übernachtung mit Frühstück pauschal mit 20 %, bei Übernachtung mit Halbpension pauschal mit 30 % bei Übernachtung mit Vollpension pauschal mit 40 % und bei Vermietung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses pauschal mit 10 % des Unterkunftspreises als angemessen anerkannt. 

(5) Der Inhaber des Beherbergungsbetriebes ist nach Treu und Glauben gehalten, eine nicht in Anspruch genommene Unterkunft anderweitig zu vermieten und muss sich das dadurch Ersparte auf die von ihm geltend gemachte Stornogebühr anrechnen lassen. 

(6) Dem Gast bleibt der Nachweis vorbehalten, dass dem Beherbergungsbetrieb kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. 

(7) Der Inhaber des Beherbergungsbetriebes muss bei einer von ihm verschuldeten Nichtbereitstellung der gebuchten Unterkunft (z.B. wegen Überbuchung) dem Gast Schadensersatz leisten. Nur in Fällen höherer Gewalt, etwa bei Naturkatastrophen wird der Inhaber des Beherbergungsbetriebes von der Leistung frei.

§ 1 Vertragsgegenstand 
(1) Der Hotelier vermietet dem Gast zur Unterbringungszwecken ein Zimmer im Hotel Windsor, Warendorferstr. 177 in 48145 Münster. 

(2) Dem Gast werden für die Dauer der Mietzeit ausgehändigt: 1 Zimmerschlüssel sowie 1 Haustürschlüssel. Der Gast ist nicht befugt weitere Schlüssel für das Zimmer anzufertigen. Beim Auszug darf der Gast keine Schlüssel zurückbehalten. Der Gast wird darauf hingewiesen, dass das Hotel mit einer Schließanlage ausgestattet ist. Sofern ein Schlüssel verloren oder gestohlen wird, ist grundsätzlich davon auszugehen, dass die Gefahr eines Missbrauchs durch Unberechtigte (Diebe, Einbrecher) besteht. Im Interesse der Sicherheit muss deshalb in solchen Fällen die Schließanlage ersetzt oder geändert werden, systembedingt sind dabei auch alle Schlüssel auszutauschen und es entstehen hohe Kosten. Der Gast ist verpflichtet, jeden Schlüsselverlust unverzüglich dem Hotelier zu melden. Der Gast ist verpflichtet die Kosten, die zur Wiederherstellung der Sicherheit im Falle eines Verlustes oder Diebstahls erforderlich sind, zu tragen. Diese Verpflichtung besteht dann nicht, wenn der Gast Umstände nachweist, aus denen sich ergibt, dass ein Missbrauch der Schlüssel ausgeschlossen ist. Der Nachweis kann auch durch Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung des Gasts erfolgen. Der Gast wird darauf hingewiesen, dass er rechtlich zum Ersatz des Schadens, der Dritten infolge einer Verletzung seiner Pflichten entsteht, haftbar sein kann. 

(3) Der Gast übernimmt die Mieträume in dem vorhandenen und ihm bekannten Zustand als vertragsgemäß, insbesondere als in jeder Hinsicht bezugsfertig und unbeschädigt. Über mögliche Nachteile wurde der Gast in Kenntnis gesetzt, er akzeptiert diese als vertragsgemäß, da diese Nachteile bei der Zimmerpreisfindung berücksichtigt worden sind.

§ 2 Zimmerpreis
(1) Die Endreinigung ist im Zimmerpreis enthalten. 

(2) Im Zimmerpreis sind zudem enthalten: Bettwäsche, Handtücher, Küchentücher sowie alle weiteren Nebenkosten.

§ 3 Mietdauer Das Mietverhältnis endet wie vereinbart, ohne dass es einer Kündigung bedarf. 

§ 4 Mietzahlungen 
(1) Der Gast leistet den gesamten Zimmerpreis auf das Konto des Hoteliers bei der Sparkasse Münsterland Ost, IBAN: DE75 4005 0150 0000 5742 10, BIC: WELADED1MST 

(2) Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es nicht auf die Absendung, sondern auf den Eingang auf dem Konto des Hoteliers an. 

(3) Bei Zahlungsverzug des Gasts ist der Hotelier berechtigt, für jede schriftliche Mahnung pauschalierte Mahnkosten in Höhe von 10,00 Euro sowie Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz geltend zu machen. 

§ 5 Instandhaltung der Mietsache
(1) Der Gast ist verpflichtet, die Wohnung und die gemeinschaftlichen Einrichtungen schonend und pfleglich zu behandeln. Schäden an und in dem Zimmer sind dem Hotelier sofort anzuzeigen. Für durch verspätete Anzeigen verursachte weitere Schäden haftet der Gast. 

(2) Der Gast hat für die ordnungsgemäße Reinigung der Mieträume zu sorgen. Im Falle der Zuwiderhandlung haftet er für den entstandenen Schaden. 

(3) Der Gast haftet dem Hotelier für Schäden, die durch Verletzung der ihm obliegenden Obhuts- und Sorgfaltspflichten schuldhaft verursacht werden. Es obliegt dem Gast zu beweisen, dass kein Verschulden vorgelegen hat. 

(4) Der Gast haftet in gleicher Weise für Schäden, die durch seine Angehörigen, Besucher und Personen, die sich mit seinem Willen in der Wohnung aufhalten oder ihn aufsuchen, verursacht worden sind. 

§ 6 Benutzung der Mietsache 
(1) Der Gast nutzt das Zimmer zu Unterbringungszwecken. Die im Vertrag geregelte Belegung wird nicht überschritten. 

(2) Eine Untervermietung ist nicht gestattet. Der Gast nutzt das Zimmer nur in der Art und Weise, dass andere Bewohner des Hauses nicht mehr als unvermeidlich beeinträchtigt werden. 

(3) Der Hotelier bietet ausschließlich Nichtraucher-Räume an. Im gesamten Innenbereich des Hotel Windsor Münster ist Rauchen verboten. Der Gast akzeptiert und respektiert mit seiner Buchung diese Bestimmung. Beim Zuwiderhandeln gegen diese Bestimmung wird eine sofortige Vertragsstrafe von 300,00 Euro fällig. Als Beweis ist der Geruch von verbrannten Rauchwaren (Zigaretten, Zigarren, Pfeifentabak, etc.) ausreichend. Außerdem ist der Hotelier zur sofortigen, fristlosen Kündigung berechtigt. Sollten die Reinigungskosten des gesamten Inventars der vom Kunden gebuchten Räumlichkeiten durch Nachweis höher, als die vereinbarte Vertragsstrafe, sein, werden diese bei Rechnungsstellung, nach Abzug der schon gezahlten Vertragsstrafe, fällig. Ausfallkosten für Anschlussbuchungen werden separat ausgewiesen und sind ebenfalls sofort bei Abreise des Kunden fällig. Damit zusammenhängende Mehraufwendungen bei der Beschaffung von alternativen Räumlichkeiten im Boardinghouse Münster oder bei anderen Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Hotels, Veranstaltungsräumen oder Seminarräumen für Anschlussgäste, sind auch vom Kunden zu tragen und sofort bei Abreise des Kunden fällig. 

(4) Der Hotelier hat ein jederzeitiges Zutrittsrecht zu der Ferienwohnung, insbesondere bei Gefahr im Verzug. Auf die schutzwürdigen Belange des Gastes ist bei der Ausübung des Zutrittsrechts angemessen Rücksicht zu nehmen. Der Hotelier wird den Gast über die Ausübung des Zutrittsrechts vorab informieren, es sei denn, dies ist ihm nach den Umständen des Einzelfalls nicht zumutbar oder unmöglich. 

(5) Der Gast haftet für alle Schäden, die er, seine Mitreisenden oder seine Besucher in dem Haus der Ferienwohnung, in der Ferienwohnung und/oder am Inventar der Ferienwohnung schuldhaft verursacht hat/haben. Eine private Haftpflichtversicherung wird dem Gast empfohlen. Der Gast ist verpflichtet, dem Hotelier Schäden unverzüglich anzuzeigen. Dies gilt insbesondere auch bei solchen Schäden, die sich auch auf andere Wohnungen im Haus auswirken können (z. B. Wasserschäden, Feuerschäden). 

(6) Für eingebrachte Sachen des Gastes haftet der Hotelier nicht; sie gelten nicht als eingebrachte Sachen im Sinne der §§ 701 f. BGB. Eine Haftung des Hoteliers nach diesen Vorschriften ist damit ausdrücklich ausgeschlossen und gilt insbesondere auch für Wertgegenstände, die der Gast in der Ferienwohnung verwahrt und/oder hinterlässt. 

§ 7 Haltung von Tieren 
Die Haltung von Tieren im Hotel ist ausdrücklich nicht gestattet. Beim Zuwiderhandeln gegen diese Bestimmung wird eine sofortige Vertragsstrafe von 300,00 Euro fällig. Außerdem ist der Hotelier zur sofortigen, fristlosen Kündigung berechtigt. Sollten die Reinigungskosten des gesamten Inventars der vom Kunden gebuchten Räumlichkeiten durch Nachweis höher, als die vereinbarte Vertragsstrafe, sein, werden diese bei Rechnungsstellung, nach Abzug der schon gezahlten Vertragsstrafe, fällig. Ausfallkosten für Anschlussbuchungen werden separat ausgewiesen und sind ebenfalls sofort bei Abreise des Kunden fällig. Damit zusammenhängende Mehraufwendungen bei der Beschaffung von alternativen Räumlichkeiten bei anderen Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Hotels, Veranstaltungsräumen oder Seminarräumen für Anschlussgäste, sind auch vom Kunden zu tragen und sofort bei Abreise des Kunden fällig.

§ 8 Anreise und Abreise 
(1) Der Hotelier verpflichtet sich, dem Gast die Ferienwohnung am Einzugstag ab 16 Uhr zur Verfügung zu stellen. (2) Der Gast ist verpflichtet, die Wohnung am Auszugstag bis 10 Uhr vollständig und besenrein inkl. aller Schlüssel zurückzugeben. 

§ 9 Vertragsrücktritt seitens des Gastes  
(1) Der Gast kann, sofern der Mietbeginn noch nicht eingetreten ist, vom Unterbringungsvertrag zurücktreten. Hierfür bedarf es einer schriftlichen Rücktrittserklärung. Zeitliche Grundlage ist das Absenden dieser Erklärung. Sollte ein Rücktritt erklärt werden, so darf der Hotelier eine Entschädigung vom Zurückgetretenen verlangen. Hierbei ergibt sich eine Staffelung je nach Kurzfristigkeit des Rücktritts. 0 % bei Rücktritt bis 60 Tage vor Reisebeginn 100 % der Kaution bei Rücktritt ab dem 60. bis zum 21. Tag vor Reisebeginn 100 % des gesamten Zimmerpreises bei Rücktritt ab dem 21. Tag vor Reisebeginn 

(2) Tritt der Gast vom Vertrag zurück, so kann er einen Ersatzgast benennen. Der Hotelier muss dieses nicht akzeptieren, sofern begründete Bedenken gegen diesen bestehen. Aus triftigen Gründen kann der Hotelier dem Ersatzgast die Vermietung der Unterkunft verweigern. Sofern dem Eintritt einer dritten Person in das Vertragsverhältnis nichts entgegensteht, erfolgt die Haftung der Gast gesamtschuldnerisch. Ebenso haften die Beteiligten auch für eventuelle Mehrkosten, die durch den Eintritt einer dritten Person in das bereits bestehende Vertragsverhältnis entstehen können. In diesem Falle werden keine Rücktrittsgebühren zu Lasten des ursprünglichen Gasts erhoben, jedoch kann eine Bearbeitungsgebühr anfallen. 

(3) Sollte der Gast keinen Ersatzgast benennen, so kann der Hotelier auch für Ersatz sorgen. Dadurch verringern sich die Kosten, welche durch den Vertragsrücktritt entstehen, da die Nebenkosten nunmehr vom neuen Gast getragen werden. Dem ursprünglichen Gast muss auf dessen Verlangen ein Nachweis getätigt werden, dass der Schaden für den Hotelier tatsächlich und in welcher Höhe entstanden ist.

§ 11 Änderungen und Ergänzungen des Mietvertrages / Salvatorische Klausel Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für diese Schriftformklausel selbst. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.